Unsere Geschichte

Es ist bekannt, dass um 1900 herum der damalige Schützenverein stets bei seinen festlichen Umzügen eine Musikkapelle mit Kapellmeister Weber aus Eckum verpflichtete. Die Musiker wurden damals immer beim Vereinswirt untergebracht und beköstigt. Es gab zu dieser Zeit bereits einen kleinen Spielmannszug der in dunklem Rock, weißer Hose und Bibi auf dem Kopf dem Festzug vorausmarschierte. Der Lehrer Oehmen gründete 1911 in der alten Schule ein Schülertambourcorps.1913 zog das Tambourcorps mit Schulkindern aus Nievenheim, Gohr und Straberg zur gemeinsamen Silber-Regierungsjubiläumsfeier vom Kaiser Willem-II. 1920 kommt es nach dem Krieg zu einer vorsichtigen Wiederbelebung des Vereins und der Gründung des TC in der Gaststädte Esser. Josef Schotten war erster Tambourmajor. 1923 hatte man bereits erste Einnahmen und das TC spendete für die Errichtung des Kriegerdenkmals. 1939 nahm man am Rosenmontagszug in Köln teil und landete (angeblich ) auf der Titelseite der Berliner Illustrierten! Zeitung.

 

Das Tambourcorps begleitet alle Vereinsfeste der Bruderschaft: Karneval, Kirmes, Hubertus, St. Martin und sogar Volkstrauertag. Schon bald nach dem Zweiten Weltkrieg formierte man sich schnell wieder und wurde von anderen Dörfern (u.a.) Delhoven angefragt, da es dort noch kein Corps gab. Auch heute begleitet das TC Viktoria die auswärtigen Schützenfeste. Aktuell gehören Delhoven, Nievenheim, Hackenbroich, Dormagen und Rosellen zum festen Kader, der aber häufig durch weitere externe Jubiläen und Aufträge ergänzt wird. 

 

Trotz der langen Vereinsgeschichte und (oder wegen) der großen Mitgliederzahl hat das TC bisher erst zweimal den Schützenkönig gestellt .Beide Könige sind aus der Familie Nowak: 1982 Willi und Marianne Nowak und 2000 Heinz und Marina Nowak.

Immerhin wurde ein Spielmann auch schon einmal Jägerkönig (1992 Konrad Döllinger). 

 

Das Tambourcorps tritt aufgrund der Mannstärke an Hubertus mit zwei Mannschaften auf und gewann 2009 den Titel. Heinz Borkott wurde 2002 bester Einzelschütze. Ein zuverlässiges Fußball-Team nimmt regelmäßig mit großem Fanclub am Schützenturnier der Bruderschaft teil. Die Erfolge schwanken aber saisonbedingt zwischen 0 und 100. 

 

 

Neben den musikalischen Auftritten haben viele Mitglieder leitende Vereinsposten der Bruderschaft übernommen; Horst Maus, Willi Schotten und Willi Nowak waren Mitglieder im Vorstand. Heinz Nowak (Saalwart),  David Lemper (stv. Brudermeister) sowie Tim Lemper (Geschäftsführung) gehören aktuell dem Vorstand an.